SP+ HIGH SPEED: EFFIZIENTER EINSATZ IM ELEKTRO-KART

Höchste Geschwindigkeiten und Dauerbetrieb, unter diesen Bedingungen zeigt das SP+ HIGH SPEED Getriebe von WITTENSTEIN alpha seine Stärken besonders gut. Das macht ein rasantes Kundenprojekt deutlich: Der Elektrokart-Hersteller RIMO bringt mit dem Planetengetriebe mehr Effizienz und Power auf die Piste. Das zeigen erste Testfahrten, unter anderem auf dem Nürburgring.

WITTENSTEIN alpha GmbH - Walter-Wittenstein-Straße 1

+49 7931 493-0

+49 7931 493-200

DIE AUFGABE: GETRIEBE FÜR HIGHSPEED

DIE AUFGABE: GETRIEBE FÜR HIGHSPEED

Was wäre der Motorsport ohne den Rausch der Geschwindigkeit? Wer ihn hautnah erleben will, findet die richtige Rennatmosphäre in Kart-Hallen, wo sich Freizeitpiloten in Fahrzeugen duellieren, die ganz besondere Ansprüche an Getriebe stellen. Sie müssen auf engstem Raum verbaut werden, hohe Drehzahlen und hohe Kippmomente aushalten. Das gilt auch für die Getriebe in den Elektrokarts von RIMO, einem bereits seit über 20 Jahren im Markt aktiven Unternehmen aus dem Sauerland. Konstruktionsleiter Georg Roters lud daher WITTENSTEIN alpha zum Test. Und das SP+ HIGH SPEED Getriebe sicherte sich klar die Pole-Position.  


DER KUNDE: RIMO GERMANY

DER KUNDE: RIMO GERMANY

RIMO Germany ist ein Kart-Hersteller mit hausinterner Fertigung. Die Karts von RIMO werden weltweit exportiert. Unter anderem bietet das Unternehmen Elektro-Karts mit 2 x 2.8 KW starken Motoren an, bei denen beide Hinterräder voneinander getrennt angetrieben werden.


DIE UMSETZUNG: INDIVIDUELL ANGEPASSTER ALLROUNDER

DIE UMSETZUNG: INDIVIDUELL ANGEPASSTER ALLROUNDER

Das SP+ HIGH SPEED Planetengetriebe ist ein echter Allrounder, zugleich lässt es sich individuell auf die Anforderungen des Kunden anpassen. Da bei den E-Karts von RIMO die Scheibenbremse und die Räder direkt auf der Abtriebswelle montiert werden, musste WITTENSTEIN alpha eine Sonderwelle realisieren. Zugleich wurde die verwendete Version des Getriebes für sehr hohe Drehzahlen gefertigt. WITTENSTEIN alpha lässt bei seinen Getrieben eine mittlere Antriebsdrehzahl von 4500 U/min zu, bei RIMO wurde mit 6300 U/min getestet – und zwar drei Stunden lang mit aufgebocktem Kart ohne Last.


DER KUNDENNUTZEN: „KÜHLER, WEITER, LEICHTER“

DER KUNDENNUTZEN: „KÜHLER, WEITER, LEICHTER“

Konstruktionsleiter Georg Roters war nach dem Härtetest überzeugt: „Wir werden in jedem Fall 25 E-Karts mit dem SP+-Getriebe bestücken.“ Das sagte er bereits vor dem abschließenden Probelauf auf dem Nürburgring, der den positiven Eindruck bestätigte. „Die HIGH SPEED-Getriebe von WITTENSTEIN alpha werden etwa 20 Grad weniger heiß als herkömmliche Getriebe mit Ölschmierung“, erläutert Roters, „das schont Getriebe und Kart.“ Ein wesentlicher Vorteil ist außerdem das bessere Leerlauf-Drehmoment des SP+ HIGH SPEED, weil es den Akku schont. So kommen die E-Karts mit deutlich weniger Strom über die Runden.

Mehr lesen